Reutlingen / swp

Am frühen Sonntagmorgen ist es auf der B 28 zu einer Straßenverkehrsgefährdung durch einen Falschfahrer gekommen. Ein 37- Jähriger fuhr gegen 3.45 Uhr mit seinem weißen VW-Polo von Metzingen kommend in Richtung Reutlingen. Kurz vor der Ausfahrt Reutlingen-Sondelfingen/Scheibengipfeltunnel überholte er ordnungsgemäß einen bislang unbekannten Pkw. Kurz vor Abschluss des Überholvorgans kam ihm dann ein Pkw auf seiner Fahrspur entgegen. Er konnte den Überholvorgang gerade noch abschließen und seinen Pkw nach rechts ziehen, um eine Frontalkollision zu verhindern. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren, konnte der Falschfahrer schließlich am Ortseingang von Beuren-Balzholz festgestellt und einer Kontrolle unterzogen werden. Es handelte sich um einen 38-jährigen Fahrer eines schwarzen BMW 118 D mit ungarischer Zulassung. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Tübingen musste er an Ort und Stelle seinen Führerschein abgeben. Weitere Zeugen, insbesondere der bislang unbekannte Pkw-Lenker, der von dem weißen VW-Polo überholt wurde, werden gebeten, sich mit der Polizei in Metzingen unter Telefon (0 71 23) 92 40 in Verbindung zu setzen.