Ein Unbekannter hat am Dienstagmittag, den 3.11.2020, gegen 13 Uhr, in einem als provisorische Klassenräume genutzten, zweistöckigen Container einer Schule in der Bismarckstraße einen Desinfektionsspender in Brand gesetzt und dadurch einen Rettungseinsatz ausgelöst.

Flammen durch Lehrerschaft gelöscht

Die Flammen konnten durch Teile der Lehrerschaft gelöscht werden. Da es jedoch zu einer starken Rauchentwicklung gekommen war und weitere Personen im Inneren nicht ausgeschlossen werden konnten, durchsuchte die Feuerwehr mit Atemschutzgeräten die Räume. Dort war jedoch aufgrund der Mittagspause niemand mehr anwesend.

Keine Personen verletzt

Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt aufgrund einer durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogenen Seitenwand schätzungsweise 2.000 Euro