In einem Wohngebäude in Sondelfingen ist am frühen Mittwochmorgen, den 12.05.21, aus noch unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Nachdem gegen 4.45 Uhr ein entsprechender Notruf eingegangen war, rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei unverzüglich zu dem Einfamilienhaus in der Reichenecker Straße aus. Bei deren Eintreffen drang bereits starker Rauch aus dem Gebäude.

Bewohner von der Feuerwehr gerettet

Kurz darauf stand das Erdgeschoss in Flammen. Die beiden Bewohner, ein 58-jähriger Mann und eine 45 Jahre alte Frau, verletzten sich nach derzeitigem Kenntnisstand leicht. Sie wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Die Bewohnerin hatte zuvor von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden müssen.

Mehrere Rettungskräfte leicht verletzt

Im Zuge des Einsatzes verletzten sich auch zwei Feuerwehrmänner und zwei Angehörige des Rettungsdiensts leicht. Sie kamen zur weiteren Untersuchung und Behandlung ebenfalls ins Krankenhaus. Das Gebäude, an dem sich der Schaden ersten Schätzungen zufolge auf 200.000 Euro belaufen dürfte, ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Für die Dauer der Lösch- und Rettungsarbeiten war die Reichenecker Straße zeitweise voll gesperrt. Kriminaltechniker haben vor Ort bereits die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.