Durch vorausgegangene Ermittlungen im Drogenmilieu war bekannt geworden, dass der 47-Jährige im Bereich Reutlingen einen schwunghaften Handel mit Betäubungsmitteln betreiben soll. Nachdem sich der Tatverdacht erhärtet hatte, wurde der Mann am Donnerstagnachmittag in der Innenstadt von Reutlingen von der Polizei festgenommen.

Crystal-Meth und Heroin: Drogenverstecke ausgehoben

Er führte zu diesem Zeitpunkt zehn verkaufsfertige Plomben Crystal-Meth und fünf verkaufsfertige Plomben Heroin mit sich. An seiner Wohnanschrift fanden und beschlagnahmten die Kriminalbeamten in der Folge weiteres Heroin sowie umfangreiches Verpackungsmaterial. Bereits im Zuge der Ermittlungen waren zuvor mehrere, mutmaßlich von dem 47-Jährigen angelegte Drogenverstecke mit Heroin und Crystal Meth von den Ermittlern ausgehoben worden.

Weitere Ermittlungen zu möglichen Hintermännern und Abnehmern

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde der iranische Staatsbürger am Freitagvormittag am Amtsgericht Tübingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Beschuldigte wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu Hintermännern und Abnehmern der Drogen dauern an.