Den ersten Ermittlungen zufolge saß ein 14 Jahre alter Jugendlicher kurz nach 12.30 Uhr auf einer Treppe auf dem Schulgelände, als ihn der Ältere mit einem Messer angegriffen haben soll. Zuvor war es bereits im Schulgebäude zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Jugendlichen gekommen, in deren Verlauf wiederum der 14-Jährige dem 15-Jährigen einen Faustschlag versetzt haben soll.

Täter und Opfer bei Angriff leicht verletzt

Der 15-Jährige flüchtete nach dem Messerangriff zunächst, meldete sich aber kurze Zeit später bei der Polizei und wurde daraufhin festgenommen. Das mutmaßliche Tatmesser konnte sichergestellt werden. Beide Beteiligten wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der 14-Jährige konnte dieses nach einer ambulanten Behandlung seiner leichten Verletzung wieder verlassen. Die Behandlung einer Handverletzung, die sich der 15-Jährige zugezogen hatte, ist noch nicht abgeschlossen (Stand 16.30 Uhr). Die Ermittlungen zum genauen Ablauf und den Hintergründen der Tat dauern an.