Ein 31-jähriger Fahrradfahrer ist am Freitagabend auf einem Verbindungsweg zwischen Metzingen und Reutlingen schwer gestürzt, als ihm ein Fahrzeug entgegenkam. Der Radler war mit seinem Rennrad um 19.41 Uhr auf dem parallel zur B 28 verlaufenden Verbindungsweg in Richtung Reutlingen unterwegs. Zwischen dem Seebach und dem Tierheim kam ihm auf dem asphaltierten Weg ein weißer Kastenwagen mit Kofferaufbau entgegen, der von einem Mann gelenkt wurde.
Obwohl der Weg hier relativ schmal ist, fuhr dieser angeblich mit gleichbleibender Geschwindigkeit und ohne abzubremsen auf den Radfahrer zu. Obwohl der 31-Jährige äußerst rechts fuhr, stürzte er auf die Fahrbahn und überschlug sich dabei. Ob es zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen kam, steht bislang nicht fest.
Der Radfahrer wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Der Fahrer des Kastenwagens fuhr weiter, ohne sich um den Unfall und den Verletzten zu kümmern. Die Benutzung des Weges mit einem Kraftfahrzeug ist hier nur für Anlieger erlaubt. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (07121) 9 42 33 33 beim Polizeirevier Reutlingen zu melden.