Aufgrund eines Streits waren die Beamten kurz nach 21.30 Uhr auf das Gelände eines Jugendhauses in der Albstraße gerufen worden. Dort trafen sie auf die augenscheinlich deutlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stehende Jugendliche, die sofort verbal aggressiv reagierte.

Mädchen versuchte wegzurennen und beleidigt Einsatzkräfte aufs Übelste

Noch während mit dem Erziehungsberechtigten telefonisch die Abholung der Minderjährigen besprochen wurde, versuchte diese davonzurennen. Nachdem sie von den Beamten eingeholt worden war, schlug und trat sie derart heftig um sich, dass ihr auf dem Boden Handschließen angelegt werden mussten. Auch auf der Dienststelle, zu der zudem ein Rettungswagen bestellt wurde, verhielt sich die 16-Jährige äußerst aggressiv. Sie beleidigte sowohl die Polizeibeamten als auch die Sanitäter mit nicht zitierfähigen Ausdrücken und trat nach diesen.

Offenbar berauschte 16-Jährige geht auch auf Notärztin los

Das gleiche Verhalten zeigte die Jugendliche selbst gegenüber einer Notärztin, die wegen offensichtlicher gesundheitlicher Probleme der jungen Frau nachgefordert worden war. Gegen ihre medizinische Untersuchung widersetzte sich die junge Frau außerdem und beschädigte dabei ein hochwertiges medizinisches Gerät, weshalb der anschließende Transport der 16-Jährigen ins Krankenhaus von der Polizei begleitet wurde.