Reutlingen Arbeiter nach Sturz vom Dach lebensgefährlich verletzt

Ein 27-Jähriger soll bei einem Dealer Marihuana bestellt haben - die Polizei tauchte mitten in der Nacht bei seinen Eltern auf.
Ein 27-Jähriger soll bei einem Dealer Marihuana bestellt haben - die Polizei tauchte mitten in der Nacht bei seinen Eltern auf. © Foto: Lydia Bentsche
Reutlingen / POL 08.03.2013
Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Donnerstagnachmittag in der Burgstraße in Reutlingen. Ein 44-jähriger Arbeiter stürzte gegen 16.40 Uhr vom Dach eines Einfamilienhauses etwa sieben Meter in die Tiefe. Dabei hat er sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen, wie die Polizei mitteilt.
Das Haus befindet sich derzeit im Rohbau. Der Arbeiter war zum Zeitpunkt des Unglücks damit beschäftigt, den Flachdachausstieg des Hauses zu streichen. Plötzlich stürzte er durch den Ausstieg auf den Betonboden.

Dabei zog sich der Mann lebensgefährliche Verletzungen zu. Er kam nach Erstversorgung durch einen Notarzt in eine Klinik. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen hat inzwischen der Sachbereich Gewerbe und Umwelt der Reutlinger Polizeidirektion übernommen. Zurzeit dauern die Ermittlungen noch an.
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel