Polizei 34-Jähriger schlägt um sich

Reutlingen / swp 02.01.2018

Mit einem äußerst unangenehmen Zeitgenossen hatten es Beamte des Polizeireviers Reutlingen am Samstagvormittag zu tun. Der stark alkoholisierte 34-Jährige pöbelte gegen 9.15 Uhr zunächst im Bereich eines Kiosks in der Eberhardstraße mehrere Passanten an und entfernte sich dann Richtung Busbahnhof. Dort konnte er kurz darauf von einer Streife angetroffen und kontrolliert werden. Hierbei verweigerte er zunächst die Angabe seiner Personalien und versuchte im Anschluss sich durch Flucht der weiteren Kontrolle zu entziehen, indem er in Richtung Bahnhof davonrannte. Allerdings konnte er nach kurzer Verfolgung von den Beamten eingeholt und zu Boden gebracht werden. Der 34-Jährige ließ sich dennoch nicht beruhigen, sondern schlug heftig um sich, so dass ihm schließlich Handschellen angelegt werden mussten. Während der polizeilichen Maßnahmen wurden die eingesetzten Beamten fortlaufend mit üblen Schimpfwörtern beleidigt, ein Beamter erlitt außerdem eine leichte Verletzung am Finger. Der Störenfried wurde auf Anordnung eines Richters bis zu seiner Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel