Kirchheim/Teck / lsw

Die Polizei hat bei einer Kontrolle in der Nähe von Kirchheim/Teck einen praktisch nicht fahrtüchtigen Schülerbus aus dem Verkehr gezogen. Nach Angaben vom Freitag funktionierten in dem Fahrzeug mit französischer Zulassung weder Bremsen noch Beleuchtung richtig, ein Blinker sei gar nicht erst vorhanden gewesen. 80 Prozent der Sicherheitsgurte in dem Bus, der eigentlich eine Gruppe von Austauschschülern hätte abholen und nach Frankreich bringen sollen, waren kaputt. Zudem habe der Bus Öl verloren, berichtete die Polizei weiter. Dem 38 Jahre alten Fahrer, der bei der Kontrolle am Donnerstag auch die vorgeschriebenen Pausenzeiten nicht nachweisen konnte, wurde die Weiterfahrt verboten.

Das könnte dich auch interessieren

Am Freitag sperrte die Polizei Teile der Blausteiner Innenstadt ab. Es soll eine Bombendrohung gegen die Sparkasse Blaustein gegeben haben.

Am letzten April- und ersten Mai-Wochenende wird die B10 in Ulm wegen Bau- und Sanierungsarbeiten teilweise gesperrt. Die Umleitung hat es in sich.