Neu-Ulm 34-Jährigem drohen mehrere Strafanzeigen

Symbolbild
Symbolbild © Foto: Friso Gentsch
Neu-Ulm / swp 31.07.2018
Mehreren Strafanzeigen sieht ein 34-Jähriger entgegen: Nachdem er im Bürgerbüro laut geworden war, stellte die Polizei fest, dass er mit seinem PKW ohne Führerschein und Zulassung unterwegs war.

Ganz dumm gelaufen ist es am Montagnachmittag für einen Mann im Neu-Ulmer Bürgerbüro: Weil er über eine Entscheidung der Mitarbeiter erbost war und entsprechend laut wurde, riefen die Angestellten die Polizei. Diese konnte den Mann kurz darauf am Petrusplatz an seinem Auto antreffen – und stellte im weiteren Verlauf fest, dass der 34-Jährige ohne Fahrerlaubnis und ohne Zulassung mit seinem Fahrzeug unterwegs war. Seinen Führerschein musste er vor kurzem aufgrund einer Trunkenheitsfahrt abgeben. Am Fahrzeug brachte er kurzerhand das Kennzeichen eines anderen Pkw an.

Der Schlüssel des Fahrzeugs wurde durch die Beamten sichergestellt. Währenddessen wurde dann noch ein Polizeibeamter von ihm beleidigt. Der Mann muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel