Am Donnerstag rückten Polizisten des Polizeipostens Wollmatingen in Konstanz zu einem Nachbarschaftsstreit aus. Es war jedoch kein Streit wie jeder andere: Da sich ein 59-Jähriger an den Katzen seines Nachbarn störte, tüftelte er in seinem Bastelkeller. Dabei heraus kam ein ferngesteuertes Auto, auf dessen Dach eine Wasserflasche mit Pumpe montiert war, um damit Nachbars Katzen nass zu spritzen.

Nicht ohne Ironie heißt es in der Meldung der Polizei: „Aufgrund mangelnder Fahrpraxis und eventuell überlegenen Ausweichmanövern der Katzen kollidierte das Gefährt jedoch mit dem Hinterrad des PKW des 56-jährigen Katzenbesitzers. Erbost riss dieser die Wasserflasche vom Dach des Fahrzeugs und stoppte die wilde Fahrt zusätzlich mit einem Fußtritt gegen das Modellauto. Dieses erlitt hierdurch einen Totalschaden.“

Das könnte dich auch interessieren: