Schwerste Verletzungen hat ein Arbeiter beim Sturz vom Dach eines Supermarktes am Mittwochmorgen, gegen 7.20 Uhr, in der Münsinger Lichtensteinstraße erlitten. Der 34-Jährige war aus bislang ungeklärter Ursache beim Aufstellen einer mobilen Absturzsicherung vom Dach des Gebäudes etwa sechs Meter tief zu Boden gestürzt.
Hierbei zog er sich schwerste Verletzungen zu und musste nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Mitarbeiter des Gewerbeaufsichtsamts und der Berufsgenossenschaft kamen vor Ort. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.