Polizei Unfallflucht: Führerschein weg

Metzingen / swp 02.06.2017

Ein Unfallverursacher hat am Mittwochmittag seinen Führerschein abgeben müssen, weil er sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat. Der 51-Jährige befuhr mit seiner Mercedes E-Klasse gegen 13.15 Uhr die B 28 von Bad Urach herkommend.

Auf Grund von Mäharbeiten kam es auf der Bundesstraße in dieser Richtung zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Da der Verkehr auf Höhe der Anschlussstelle Dettingen West zum Stehen kam, wendete der Fahrer über beide Fahrspuren, um seine Fahrt in Richtung Bad Urach fortzusetzen.

Auffahrunfall

Ein 36-jähriger Audi-Lenker konnte nur durch eine Vollbremsung eine Kollision mit dem Auto des Mannes verhindern. Einer dahinter fahrenden 26-jährigen BMW Fahrerin gelang dies nicht mehr.

Sie krachte ins Heck des Audi. Der Unfallverursacher fuhr anschließend weiter, obwohl er die Kollision der beiden Fahrzeuge bemerkt haben müsste. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren werden.

An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von etwa 13 500 Euro.

Der 51-Jährige konnte von der Polizei ermittelt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Das Polizeirevier Metzingen bittet Zeugen des fatalen Wendemanövers, sich unter Telefon 07123/924-0 zu melden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel