Am Sonntagabend gegen 18 Uhr fuhr ein 32-Jähriger mit seinem BMW von Westerheim in Richtung Feldstetten. Auf der Strecke stand ein Pony mitten auf der Fahrbahn.

Fahrer leicht verletzt - Beifahrer unter Schock

Obwohl der Fahrer sofort bremste, erfasste er das Tier mit seinem Auto. Durch den Zusammenstoß erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Sein 27-jähriger Beifahrer stand unter Schock.

Pony wurde tödlich verletzt

Das Pony wurde durch den Aufprall tödlich verletzt. Über die Feuerwehr ermittelte die Polizei die Besitzerin. Die Feuerwehr beseitigte das mehrere hundert Kilo schwere Tier. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das Pony aus einer Koppel ausgebüxt. Dort hatte es aus unbekannter Ursache die Umzäunung durchbrochen. Der Schaden am BMW beträgt rund 10.000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.