Eine kurze Unachtsamkeit hat am Freitagmittag zu einem Verkehrsunfall im Talweg geführt. Eine 29-Jährige befuhr gegen 12.40 Uhr mit ihrem Fiat die Straße Vorstadt stadteinwärts. An der Kreuzung mit der Marktstraße und dem Talweg hielt sie zunächst an. Beim Anfahren übersah sie einen von links aus dem Talweg kommenden, stadteinwärts fahrenden und vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Der 48-Jährige konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er prallte mit dem Fahrrad gegen den Wagen und stürzte. Der Radler wurde bei dem Unfall nach derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt. Der Sachschaden liegt insgesamt etwa bei 700 Euro.