Vier teilweise schwerverletzte Personen und Sachschaden in einer Höhe von über 46 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Samstagmorgen auf der B 465 bei Münsingen ereignet hat. Gegen 5.45 Uhr beabsichtigte ein 20-jähriger Mann mit seinem Daimler Benz von der L 230 nach rechts auf die B 465 in Richtung Münsingen abzubiegen. Aufgrund vorausgegangenem starken Alkoholkonsum und deutlich überhöhter Geschwindigkeit, gelang ihm dieses Vorhaben jedoch nicht. Er fuhr ungebremst geradeaus weiter. Zu diesem Zeitpunkt befuhr jedoch eine 29-jährige Frau mit ihrem VW Passat die B 465 in Richtung Ehingen. Dieser war es nicht mehr möglich, den bevorstehenden Unfall zu vermeiden. Sie prallte frontal in die rechte Fahrzeugfront des Daimlers. Beide Fahrzeuge wurden in den Straßengraben geschleudert, wo sie dann zum Stillstand kamen. Die insgesamt drei Fahrzeuginsassen im Mercedes sowie auch die Fahrerin des VW mussten allesamt auf Grund ihrer Verletzungen in umliegende Kliniken gebracht werden. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Die Feuerwehr Münsingen war mit acht Mann und zwei Fahrzeugen vor Ort, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen.