Eine 53-Jährige war mit einem Toyota um 7.30 Uhr auf der Bundesstraße von Trochtelfingen kommend in Richtung Engstingen-Haid unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve geriet die Fahrerin auf eisglatter Fahrbahn mit ihrem Wagen ins Schleudern. Hierbei kam sie auf die Gegenfahrbahn und stieß rückwärts mit dem entgegenkommenden Lastkraftwagen eines 57-Jährigen zusammen. Im weiteren Verlauf drehte sich das Auto der Unfallverursacherin weiter und sie kam zwischen dem Laster und der Leitplanke zum Stehen. Die Frau musste daraufhin von der Feuerwehr über den Kofferraum aus dem Auto befreit werden. Sie zog sich schwere Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Ein am Unfallort vorsorglich gelandeter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz.

Lastwagenfahrer unter Schock

Der Lkw-Lenker erlitt einen Schock und musste ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt. Der Schaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf rund 8000 Euro. Neben dem Rettungshubschrauber waren ein Notarzt und drei Rettungswagen an der Unfallstelle. Die Freiwillige Feuerwehr Trochtelfingen war ebenfalls mit den Abteilungen Trochtelfingen und Mägerkingen mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.
Die Straßenmeisterei kam mit einem Streufahrzeug vor Ort. Während der Unfallaufnahme musste der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden, teilt das Polizeipräsidium Reutlingen mit.