Münsingen Unbekannte setzen Auto in Brand

Blaulicht.
Blaulicht. © Foto: Archiv
Münsingen / pol 30.08.2018

Eine nicht gerade alltägliche Umweltstraftat in Verbindung mit einer Brandstiftung ist am Donnerstagvormittag bei der Polizei angezeigt worden. Zeugen entdeckten auf einer Wiese neben den Maisfeldern beim Fluggelände Eisberg in Dottingen ein ausgebranntes Autowrack. Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter brachten einen ausgeschlachteten Audi A4 oder A6 Avant mit einem Anhänger auf die Wiese. In dem Pkw befanden sich mehrere Altreifen, Ölfilter, Bauschutt und ein Heizlüfter. Auf der Wiese wurde das Auto angezündet, das daraufhin komplett ausbrannte, so die Polizei. Die angrenzende Wiese wurde durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Tatzeit müsste zwischen Mittwochabend, 18 Uhr, und Donnerstagvormittag, zehn Uhr, gewesen sein. Das Polizeirevier Münsingen bittet unter Telefon 07381/93640 um sachdienliche Hinweise, insbesondere zu verdächtigen Wahrnehmungen oder einem Feuerschein in der Nähe des Fluggeländes zur fraglichen Zeit. Weiterhin bittet die Polizei um Hinweise, wer bis zuletzt ein helles Fahrzeug dieses Typs gehabt hat und nun nicht mehr besitzt. Der Sachbereich Umwelt und Gewerbe des Polizeipräsidiums Reutlingen hat die Ermittlungen nach dem Umweltfrevler aufgenommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel