Sonnenbühl / swp  Uhr

Als letztendlich harmlos hat sich ein Vorfall herausgestellt, der am Sonntagmittag im Freizeitpark in der Straße Auf der Bärenhöhle für Aufregung gesorgt hat.

Mann in Motorradkleidung

Gegen 14.15 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Einsatzleitstelle der Polizei ein, in denen über einen Mann berichtet wurde, der in schwarzer Motorradkleidung und mit einer Pistole bewaffnet in dem Freizeitpark gesehen worden sein soll. Sofort rückten mehrere Streifenwagen an, die den Mann auf dem Parkplatz antreffen konnten.

Parkmitarbeiter mit Softairwaffe

Wie sich herausstellte handelte es sich um einen Mitarbeiter des Parks. Die Pistole, die er im Holster sichtbar getragen hatte, war eine Softairwaffe, die allerdings täuschend echt aussah.

Juristische Konsequenzen

Ihm wurden die möglichen Folgen seines Auftritts mit klaren Worten verdeutlicht. Er wird bei der Bußgeldbehörde wegen des verbotenen Führens einer Anscheinswaffe angezeigt.