Gegen vier Uhr war ein Rettungswagen mit einem Patienten auf der B 465 von Mehrstetten herkommend in Richtung Münsingen unterwegs. Auf Höhe einer Firma standen die beiden 20 und 21 Jahre alten Männer und trampten. Als der Krankentransport ohne anzuhalten, an ihnen vorbeifuhr, warf einer der beiden Heranwachsenden eine volle Getränkedose gegen das Fahrzeug. Der Rettungswagen hielt daraufhin an einer Hofeinfahrt an. Die jungen Männer liefen zu dem Fahrzeug und wollten mitgenommen werden. Als sie bemerkten, dass einer der Sanitäter die Polizei verständigte, rannten sie davon. Die Flüchtenden konnten im Rahmen der Fahndung kurze Zeit später auf einem Feldweg zwischen dem Heutal und Münsingen angetroffen werden.
Sie standen erheblich unter alkoholischer Beeinflussung. Ein Test ergab bei beiden einen Wert von rund 1,4 Promille.