Zwiefalten Motorradfahrer kontrolliert

Zwiefalten / swp 19.06.2017

Zwischen 13.30 Uhr und 18.30 Uhr kontrollierten die Spezialisten der Verkehrspolizeidirektion unterstützt von Beamten des Polizeipräsidiums Einsatz insgesamt 50 Motorradfahrer und ihre Bikes.

Während ein Großteil der Motorräder in technisch einwandfreiem Zustand waren, mussten doch 15 Motorräder beanstandet werden.

Überwiegend handelte es sich dabei um fehlende Rückstrahler oder Rückspiegel. Allerdings wurden auch nicht zugelassene Fahrer oder fehlender Kettenschutz beanstandet. Dies führte zum Erlöschen der Betriebserlaubnis oder dazu, dass die Motorräder durch mit Kettenfett verschmierte oder gar durch die Kette beschädigte Reifenflanken nicht mehr verkehrssicher waren. Für fünf Biker endete die Fahrt an der Kontrollstelle.

Zwei 19-jährige Motorradfahrer aus Langenenslingen müssen sich zudem strafrechtlich verantworten. Ihre Motorräder waren technisch so verändert, dass sie nicht nur verkehrsunsicher waren, sondern durch den Ausbau der Drosselung in der Leistung gesteigert wurden. Dadurch reichte die Fahrerlaubnis A2 der beiden nicht mehr aus. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel