Bei Arbeiten an einem Silo ist am Donnerstagmittag ein 47-jähriger Landwirt schwer verletzt worden. Der Mann war nach derzeitigem Kenntnisstand kurz nach zwölf Uhr mit Reparaturarbeiten an einem Ständer des Behälters beschäftigt. Dazu befestigte er diesen mit einer Haltevorrichtung an der Gabel eines Frontlader-Traktors. Als sich der Mann unter dem Siloträger befand, gab die Haltevorrichtung plötzlich nach. Der 47-Jährige wurde zu Boden gerissen und geriet mit dem rechten Bein unter das Silogestänge. Ein Ersthelfer eilte zu Hilfe und konnte das Gestänge soweit anheben, dass sich der Landwirt befreien konnte. Der Verletzte musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen werden. Ein vorsorglich angeforderter Rettungshubschrauber kam schließlich nicht zum Einsatz.