Am Freitagnachmittag löste gegen 13.45 Uhr die Brandmeldeanlage des Medizinischen Versorgungszentrums, welches bekanntlich im ehemaligen Klinikgebäude untergebracht ist, in Riedlingen aus. Die Integrierte Leitstelle Biberach alarmierte daraufhin den Löschzug der Abteilung Riedlingen der Freiwilligen Feuerwehr, sowie vorsorglich einen Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass ein Melder im dritten Obergeschoss aus unerklärlichen Gründen ausgelöst hatte. Einen Brand hatte es glücklicherweise nicht gegeben. Die Feuerwehrleute konnten daraufhin ihren Einsatz beenden – es sollte aber nicht bei diesem einen Einsatz bleiben: Zum zweiten Mal löste die Brandmeldeanlage des Medizinischen Versorgungszentrums am Freitagabend um 21 Uhr aus.
Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass der gleiche Melder wie am Nachmittag wieder aus unerklärlichen Gründen einen Fehlalarm ausgelöst hatte. Techniker werden der Sache nun auf den Grund gehen. Für die Freiwillige Feuerwehr Riedlingen waren dies die Einsätze Nummer 90 und 91 in diesem Jahr.