Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer am Montag in Riedlingen. Gegen 11.15 Uhr fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Volkswagen in der Zwiefalter Straße. An der Kreuzung zur Bundesstraße 312 bog er nach links in Richtung Biberach ab. Von links kam ein 57-Jähriger mit seinem BMW-Motorrad. Er hatte Vorfahrt. Allerdings übersah der Autofahrer den Biker. Der VW fuhr dem Motorrad in die Seite. Bei dem Unfall erlitt der Kradlenker schwere Verletzungen. Er kam in ein Krankenhaus. Abschlepper kümmerten sich um die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 10 000 Euro.
Neben der Polizei und dem Rettungsdienst rückte auch die Freiwillige Feuerwehr Riedlingen vom nahen Gerätehaus zur Unfallstelle aus.  Die Feuerwehrleute sicherten die Einsatzstelle ab, streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemittel ab und reinigten die Fahrbahn, nachdem die Unfallfahrzeuge vom Abschleppdienst geborgen waren. Weiter wurden Ölspurwarnschilder an der Kreuzung aufgestellt. Für die Freiwillige Feuerwehr Riedlingen war dies der 51. Einsatz in diesem Jahr.