Von einer „Fehlbedienung“ spricht die Polizei bei dem Vorfall in der Uracher Straße, bei der gestern gegen 7.30 Uhr laut Feuerwehr „mindestens 50 Liter Heizöl“ ausgelaufen sind. Der Lkw-Lenker war dabei, Heizöl vom Anhänger in die Zugmaschine umzupumpen, als ihm das Malheur passierte. Er hatte noch versucht, das auslaufende Öl mit Planen auf der abschüssigen Straße aufzufangen, was ihm aber nicht gelang, weshalb er Polizei und Feuerwehr alarmierte. Die Wehrleute brauchten drei Stunden, um das Öl zu binden sowie Straße und Schacht zu reinigen.