Zu einem Schwelbrand am Dach eines Gebäudes in Dapfen sind Feuerwehr und Polizei am Montagnachmittag ausgerückt. Gegen 14.45 Uhr wurde der Rettungsleitstelle ein Kaminbrand in der Lautertalstraße gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung am Dach des Hauses fest. Den ersten Erkenntnissen zufolge hatte Dämmmaterial aufgrund der Hitzeentwicklung am Kamin zu glosten begonnen.
Die Feuerwehren Gomadingen und Münsingen öffneten das Dach, löschten den Schwelbrand und entfernten das betroffene Material, sodass eine weitere Ausbreitung zügig verhindert werden konnte. Es entstand Sachschaden von etwa
15.000 Euro. Das Polizeirevier Münsingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Während der Einsatzmaßnahmen war die Lautertalstraße bis circa 17.50 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.