Bei Schweißarbeiten ist am Mittwochvormittag in einer Montagehalle in der Paravanstraße in Aichelau ein Fahrzeug in Brand geraten und erheblich beschädigt worden. Ein 29-Jähriger war gegen 9.20 Uhr mit Schweißarbeiten an der Fahrertür eines Sprinters beschäftigt, als dieser Feuer fing. Der Mann versuchte vergeblich, mit einem Feuerlöscher die Flammen zu bekämpfen. Durch mehrere Kollegen konnte der Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr, die mit 30 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen ausgerückt war, gelöscht werden. Der Schaden an dem Sprinter wird auf 55 000 Euro geschätzt. Ein Gebäudeschaden war nicht entstanden.