Gegen 21.50 Uhr befuhr ein 51-Jähriger mit seinem Sattelzug die B313 von Engstingen kommend und bog in Haid auf die K6767 in Richtung Sonnenbühl ab. Unmittelbar nach dem Abbiegen löste sich der Auflieger, bei dem es sich um einen Kühlanhänger handelte, von der Sattelzugmaschine. Auf den Absetzstützen rutschte er zunächst mehrere Meter auf der Fahrbahn, bevor diese abknickten und der Auflieger mit den rechten Rädern am Fahrbahnrand einsackte. Hierbei wurde der Dieseltank für das Kühlaggregat beschädigt, wodurch etwa 150 bis 200 Liter Diesel ausliefen und ins Erdreich sickerten. Zur Reinigung der Fahrbahn und zum Abgraben des Erdreiches rückten die Feuerwehr und Mitarbeiter der Straßenmeisterei aus. Ein Mitarbeiter des Umweltamtes des Landratsamtes Reutlingen war ebenfalls vor Ort. Die Ware des Kühlanhängers wurde nicht beschädigt und konnte auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen werden. Der Auflieger musste aufwändig mit Hilfe eines Masterlifts geborgen werden. Kurz vor 2.30 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.