Zwiefalten Bankettfräse donnert in Klostermauer

Ein riesiges Loch riss eine Bankettfräse gestern Morgen in die Zwiefalter Klostermauer.
Ein riesiges Loch riss eine Bankettfräse gestern Morgen in die Zwiefalter Klostermauer. © Foto: Heinz Thumm
Zwiefalten / Von Heinz Thumm 10.11.2018

Kurz nach 8 Uhr am Freitagmorgen fuhr die Bankettfräse einer Schwarzwälder Firma mit polnischer Besatzung die Sonderbucher Steige hinab. Aus bisher ungeklärten Gründen nahm das schwere Fahrzeug immer mehr an Fahrt auf. Entgegenkommende Fahrzeuge konnten gerade noch ausweichen indem sie auf Bankett und Böschung ausweichen. Im Kreuzungsbereich schaffte das schwere Fahrzeug nicht die Kurve sondern fuhr direkt in die Klostermauer.

Fahrer eingeklemmt

Bei dem schweren Aufprall wurde der Fahrer eingeklemmt und von Steinen aus der Mauer verschüttet.

Zahlreiche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Zwiefalten, Hayingen und Riedlingen, sowie der Werksfeuerwehr des ZfP Zwiefalten bargen den Fahrer und übergaben ihn an das DRK Riedlingen zur Versorgung und Einlieferung ins Krankenhaus. Der Kreuzungsbereich war über Stunden gesperrt.

Glück im Unglück

Die Polizei Zwiefalten sicherte die Unfallstelle ab mit Hilfe der Straßenmeisterei. Der Verkehrsdienst Tübingen übernahm die Unfallaufnahme. Hierzu wurde auch ein Sachverständiger angefordert. Auch Kreisbrandmeister Wolfram Auch beobachtete vor Ort die Sicherungsmaßnahmen.

Beobachter des Unfalls sprachen von viel Glück im Unglück, denn kurz vorher war noch ein Schulbus über die Kreuzung gefahren und zum Glück waren auch Kinder auf dem Schulweg  nicht betroffen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel