Alkoholeinfluss dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag auf der L 230 zwischen Magolsheim und Böttingen gewesen sein.

Ein 64 Jahre alter Kia-Lenker fuhr gegen 10.25 Uhr auf der Landstraße durch ein Waldgebiet in Richtung Böttingen, als er in einer Kehre nach rechts von der Fahrbahn abkam, gegen die dortige Felswand krachte und sich mit seinem Pkw überschlug. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen, der Mann konnte sich aber selbständig aus dem Auto befreien.

Offensichtlich Alkohl im Spiel

Der leicht verletzte Fahrer wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Mann offensichtlich Alkohol konsumiert hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von fast zwei Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt wurde. Er muss nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Das könnte dich auch interessieren: