Bei einem Arbeitsunfall an der K 6769 zwischen Münsingen und Apfelstetten ist am Dienstagmittag ein 39-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann war zusammen mit einem Kollegen für eine Firma für Fernmeldebau mit dem Abbau der entlang der Kreisstraße angebrachten Telefonleitungen beschäftigt. Als die Leitungen bereits abgehängt waren, wollte der Kollege die Kabel mit einem Fahrzeug aus einem Gestrüpp ziehen und musste dazu die Fahrbahn überqueren.

Der 39-Jährige sicherte hierzu den Gefahrenbereich auf der Straße ab. Als das auf dem Boden liegende Kabel unter Spannung geriet, wurde der Mann von diesem offenbar ausgehebelt und zu Boden geschleudert. Hierbei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu und musste von Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Dettingen