Hohenstein / swp

   Ein 27-Jähriger ist am Dienstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr bei einem Arbeitsunfall am Funkmasten Meidelstetten nahe dem Hochbehälter schwer verletzt worden, teilt die Polizei mit. Der Mann war mit zwei Kollegen mit Wartungsarbeiten an dem Mast beschäftigt. Mit einem entsprechenden Sicherungsgurt ausgestattet war er bis auf eine Höhe von ungefähr sieben Metern auf den Mast gestiegen, während ein Kollege an der Mastspitze arbeitete. Während der 27-Jährige ein Rohr sicherte, stürzte er plötzlich in die Tiefe. Der ansprechbare Verunglückte wurde nach Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Stand nicht. Den bisherigen Ermittlungen zufolge war der 27-Jährige nicht ordnungsgemäß gesichert.