Beim Abbauen eines Holzstandes ist am Donnerstagnachmittag ein 84-Jähriger so schwer verletzt worden, dass er später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag. Der Mann war gegen 16.15 Uhr dabei, den nicht mehr benötigten Stand abzubauen, wobei sich ein tragendes Element löste. Die ganze Holzkonstruktion brach zusammen und begrub den Mann unter sich. Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr konnten den Mann zunächst befreien. Ein Rettungswagen brachte ihn nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus, wo er trotz aller ärztlichen Bemühungen verstarb.