Sonne satt und zweistellige Temperaturen - bei schönstem Frühlingswetter dürfte es am Wochenende zahlreiche Motorradfahrer wieder auf die Straßen im Freistaat ziehen. Die Polizei mahnt Biker bei aller Freude über den Beginn der Saison zur Vorsicht und guter Vorbereitung. Über den Winter verlören viele Fahrer das Gefühl für ihre Maschinen, hieß es etwa aus dem oberfränkischen Polizeipräsidium in Bayreuth. Zudem gehörten Bremsen, Reifen und Beleuchtung vor der ersten Ausfahrt genau überprüft. Auch der ADAC betonte, Autofahrer und Biker müssten sich nach der Winterzeit erst wieder aneinander gewöhnen.Erste schwere Motorradunfälle gab es nach Angaben des Innenministeriums schon im Januar, ein Fahrer kam dabei ums Leben. Im vergangenen Jahr gab es demnach 9548 Motorradunfälle in Bayern. 

Das waren 6,1 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der verletzten Motorradfahrer stieg 2018 verglichen mit 2017 um 7,1 Prozent auf 8440, die Zahl der getöteten Motorradfahrer um 19,5 Prozent auf 147. Die Zunahme könnte mit einem frühen Frühlingsanfang, einem langen trockenen Sommer und einem schönen Herbst 2018 zusammenhängen, teilte ein Sprecher mit.

Ministerium hofft für 2019 auf Rückgang der getöteten Biker

Das Innenministerium jedenfalls reagierte und hat 2019 einen Schwerpunkt auf Motorradsicherheit gelegt. So hat die Polizei inzwischen bei allen Präsidien sogenannte Motorradkontrollgruppen eingerichtet. Einerseits hätten Beamte auf Motorrädern so einen besseren Zugang zu den Bikern, andererseits könnten sie deren Verhalten gezielt kontrollieren und Verstöße ahnden, hieß es.

Darüber hinaus stattet die Straßenbauverwaltung weiterhin Schutzplanken an besonders gefährlichen Kurzen mit einem sogenannten Unterfahrschutz aus. Stürzt ein Motorradfahrer in der Kurve, könne dies schwerste Verletzungen verhindern, teilte der Sprecher weiter mit. Das Ministerium erhoffe sich 2019 insgesamt einen Rückgang der Zahl getöteter Biker im Freistaat.

Mitteilung der Polizei Oberfranken zur Motorradsaison

Das könnte dich auch interessieren:

Baden-Württemberg/Bayern