Ein Motorradfahrer ist bei Lorch in ein verkehrsbedingt haltendes Auto gefahren und hat sich bei dem Unfall schwer verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr der 62-Jährige nach ersten Ermittlungen ungebremst auf das Fahrzeug auf.
Er wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der 33 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt. Der Unfall ereignete sich an einer Stelle, an der die Polizei eine Kontrollstelle wegen des erwarteten Motorradverkehrs am Feiertag eingerichtet hatte. Die Bundesstraße 42 war bei Lorch für mehrere Stunden gesperrt.