Drei Leichtverletzte, vier beschädigte Autos und ein Sachschaden von etwa 16.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den ein 19-Jähriger am Dienstagnachmittag (14. Juli) auf der Stuttgarter Straße verursacht hat.

Auf der Stuttgarter Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs

Der Fahranfänger war gegen 14.15 Uhr mit seinem Mercedes GLK auf der Stuttgarter Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 43-Jähriger mit seinem Audi A5 verkehrsbedingt abbremsen musste. Er krachte mit seinem Mercedes so heftig ins Heck des Audi, dass dieser noch auf zwei davor stehende Fahrzeuge, einen VW Golf und einen VW Polo, aufgeschoben wurde.

Ein Verletzter ins Krankenhaus - Audi wurde abgeschleppt

Der leicht verletzte Fahrer des Audi musste anschließend vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Auch ein 18-jähriger Beifahrer im Mercedes und der 40 Jahre alte Fahrer des Golfs wurden leicht verletzt. Ein Rettungswagen war hier aber nicht erforderlich. Der Audi war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.