Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Glück nur leicht verletzt wurde ein siebenjähriger Bub bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend, den 6.10.2020, im Bereich der Einmündung Blumenstraße / Brühlstraße ereignet hat.

Kind mit Tretroller auf der Brühlstraße unterwegs

Das Kind befuhr kurz nach 17.30 Uhr mit seinem Tretroller die Brühlstraße abwärts. Offenbar hatte der Siebenjährige dabei einen entgegenkommenden Opel eines 79-Jährigen zu spät gesehen, erschrak als er den Wagen erkannte und stürzte auf die Fahrbahn.

Nach Sturz unter den Wagen gerutscht

Nachfolgend rutschte das Kind, das einen Helm getragen hatte, samt Roller unter den Wagen, der sofort stoppte, und wurde mit dem Fuß unter dem Hinterrad eingeklemmt. Ersthelfer hoben den Wagen anschließend an, um den Fuß des Kindes zu befreien. Ein Rettungswagen brachte den Jungen anschließend zur Untersuchung ins Krankenhaus.