Neuffen / swp  Uhr

Erheblich betrunken war ein 31-jähriger, der am Sonntagabend auf der L 1210 einen Verkehrsunfall verursacht hat. Der Mann war gegen 19.10 Uhr mit seinem Renault von Kohlberg in Richtung Neuffen unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve fuhr er zunächst geradeaus, wobei er in den rechten Grünstreifen geriet und zwei Leitpfosten überfuhr. Beim Gegenlenken geriet sein Wagen ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Schließlich blieb der Renault auf dem parallel verlaufenden Radweg auf dem Dach liegen. Der Mann wurde im Anschluss vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten beim Unfallverursacher einen vorläufigen Alkoholwert von über zwei Promille fest, worauf eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt wurde. Sein Fahrzeug, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstanden war, musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 2200 Euro.