Ein am Mittwochmorgen, den 14.10.2020, auf der B28 auf Höhe Sondelfingen umgekippter Sattelzug hat zu einer zeitweisen Vollsperrung der Bundesstraße in Richtung Metzingen sowie zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt.

Lkw hatte mehrere Tonnen Eisenteile geladen

Gegen 7.15 Uhr geriet das Zugfahrzeug samt Auflieger, auf dem unter anderem mehrere Tonnen Eisenteile geladen waren, aus noch ungeklärter Ursache ins Schlingern und kippte nach rechts auf die Leitplanken. Der Lasterfahrer blieb unverletzt. Zwischen 8.30 Uhr und zwölf Uhr konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigleitet werden.

Fickenhausen

Bergungsarbeiten dauern noch einige Stunden

Seit dem Mittag erfolgt mit Hilfe eines Krans die Aufrichtung des Sattelzugs. Dazu war eine erneute Vollsperrung der Richtungsfahrbahn erforderlich. Die Bergungsarbeiten werden voraussichtlich noch einige Stunden in Anspruch nehmen. Der Gesamtschaden dürfte sich vorläufigen Schätzungen zufolge auf 100.000 Euro belaufen