Ein kostspieliger Verkehrsunfall hat sich am Mittwochvormittag auf der B 28 ereignet. Eine 35-Jährige war kurz vor 10.30 Uhr mit einem 5er BMW auf dem linken Fahrstreifen der Bundesstraße in Richtung Metzingen unterwegs.

Unachtsamkeit Grund für Unfall?

Vermutlich aufgrund einer Unachtsamkeit bemerkte sie eine baustellenbedingte Fahrbahnverengung von zwei auf eine Fahrspur zu spät. Um nicht mit den Baustellenbarken zu kollidieren, zog die Fahrerin nach rechts. Hierbei prallte das Auto gegen den Auflieger eines dort fahrenden Sattelzugs, mit dem ein 60-Jähriger unterwegs war. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 17000 Euro. Durch den Unfall kam es zu einem kurzzeitigen Rückstau auf der B 28.