Auf mindestens 16.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein unbekannter Fahrer am Sonntagnachmittag auf der B28 verursacht hat.

Um Zusammenstoß zu vermeiden ausgewichen

Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge befuhr der Unbekannte gegen 14.30 Uhr die Überleitungsspur der Bundesstraße von Reutlingen kommend in Fahrtrichtung Bad Urach. Auf Höhe eines auf der mittleren Spur fahrenden Alfa Romeo wechselte der unbekannte Lenker eines hellen Fahrzeugs ebenfalls auf die mittlere Fahrspur. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 26-jährige Alfa-Lenker nach links aus und prallte dabei gegen einen auf der linken Spur fahrenden Ford EcoSport einer 63-Jährigen und ihrer 67 Jahre alten Beifahrerin.

Unbekannter fuhr weiter in Richtung Bad Urach

Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. Ohne sich um den erheblichen Schaden zu kümmern, fuhr der unbekannte Fahrer auf der B28 in Richtung Bad Urach weiter.