Ein Verkehrsunfall, der den ersten verkehrspolizeilichen Ermittlungen zufolge auf Sekundenschlaf zurückzuführen sein könnte, hat am Montagnachmittag, den 12.10.2020, für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der B 27 in Richtung Tübingen gesorgt.

Aichtalviadukt: Gegen Leitplanken gekracht

Ein 27 Jahre alter Lenker eines VW Polo schlief auf dem Aichtalviadukt kurz vor 15.30 Uhr offenbar kurz ein und krachte mit seinem Wagen in die rechten Leitplanken. Anschließend kam der Pkw auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Bei der Kollision zogen sich die beiden Mitfahrerinnen im Alter von 18 und 23 Jahren nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen zu, weshalb sie vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken gebracht wurden.

Metzingen

Fahrbahn musste voll gesperrt werden

Der Polo, an dem sich der Blechschaden auf rund 5.000 Euro beläuft, wurde abgeschleppt. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste die stark verschmutzte Fahrbahn durch ein Spezialfahrzeug gereinigt und voll gesperrt werden. Auch die Feuerwehr war an die Unfallstelle ausgerückt