Offenbar aufgrund einer medizinischen Ursache ist es am Mittwochvormittag, den 13.01.2021, auf der B10 zu einem Verkehrsunfall mit einem Sattelzug gekommen.

B10: Tanklastzug touchiert Leitplanken

Gegen 9.30 Uhr war ein 62-Jähriger mit dem Tanklastzug in Richtung Göppingen unterwegs. Zwischen dem Plochinger Dreieck und Reichenbach/Hochdorf touchierte der Laster die rechten Leitplanken und wurde dadurch nach links abgewiesen. Nach der Kollision mit den Leitplanken auf der linken Seite fuhr der MAN-Lkw wieder in den rechten Grünstreifen und dort reaktionslos geradeaus weiter, ehe er zum Stehen kam.

Fahrer bewusstlos - Hoher Sachschaden

Zeugen brachten den bewusstlosen 62-Jährigen aus der Fahrerkabine ins Freie und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Der Mann wurde im Anschluss in eine Klinik eingeliefert. Der noch fahrbereite Sattelzug wurde von einem Abschleppunternehmen versorgt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 40.000 Euro.

Bundesstraße voll gesperrt

Für die Dauer der Versorgung des Fahrers sowie der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Dies führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Kurz nach elf Uhr konnte die komplette Fahrbahn wieder freigegeben werden. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren auch die Feuerwehr sowie die Straßenmeisterei im Einsatz.