Noch an der Unfallstelle verstorben ist ein Motorradfahrer am Freitagnachmittag auf der Landesstraße 252 zwischen Böhringen und Donnstetten. Der 66-Jährige fuhr gegen 15.20 Uhr mit seiner BMW 1200 R in Richtung Donnstetten hinter einem weiteren Motorradfahrer her und kam in einer unübersichtlichen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Er stürzte und zog sich tödliche Verletzungen zu.

Ersthelfer, darunter auch eine Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Römerstein, begannen unmittelbar nach dem Unfall mit der Reanimation des verunglückten Motorradfahrers und wurden nach kurzer Zeit durch Polizeibeamte unterstützt. Am Ende kam für den 66-Jährigen aber jede Hilfe zu spät.

Landstraße mehrere Stunden gesperrt

Die Unfallermittlungen hat der Verkehrsdienst Tübingen des Polizeipräsidiums Reutlingen übernommen. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 4000 Euro geschätzt. Vom Rettungsdienst waren sieben Einsatzkräfte mit Rettungswagen, Notarzt und Rettungshubschrauber eingesetzt. Auch die Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) im Landkreis kam zur Einsatzstelle, um die Betroffenen zu unterstützen.

Die L 252 war für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und Verkehrsunfallaufnahme bis 18.45 Uhr voll gesperrt.