Am Sonntagnachmittag, den 17.01.2021 gegen 16:10 Uhr erreichte die Feuerwehr ein Notruf: In der Steigung kurz vor der Burg Hohenurach, bei Bad Urach (Landkreis Reutlingen) blieb eine Mercedes G-Klasse auf dem schneebedeckten Aufstieg stecken und drohte, bei starken Schneefall, einen Abhang abzustürzen.

Verbotsschilder missachtet

Zwei Jugendliche aus dem Raum Esslingen wollten mit ihrem Geländefahrzeug vom Parkplatz Wasserfall im Maisental zur Burgruine Hohenurach fahren. Die Durchfahrt ist für Fahrzeuge aller Art verboten, doch die Verbotsschilder wurden vom Fahrer missachtet und die Straße zur Burg eigenmächtig befahren. In der Steigung kam der Geländewagen aufgrund von starkem Schneefall an seine Grenzen und drohte den Abhang hinabzustürzen. Weder ein auf- noch abfahren war nun möglich, die Jugendlichen wählten den Notruf. Zuvor hatten sie noch den ADAC-Abschleppservice kontaktiert, der aber nicht weiterhelfen konnte.

Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz

Die Feuerwehr Bad Urach, die Bergwacht Bad Urach und der DRK Bad Urach waren mit zahlreichen Rettungskräften und Fahrzeugen vor Ort.
Der Mercedes G-Klasse wurde mit schwerem Gerät und Seilzügen auf den Weg zurückgezogen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Einsatz war nach sechs Stunden beendet. Die Rettungsaktion wird ein teures Nachspiel haben und es warten wohl mehrere Strafanzeigen auf die zwei Jugendlichen.