Ein verletzter Radfahrer musste am Donnerstagabend nach einem Verkehrsunfall in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine 25-jährige VW-Fahrerin befuhr gegen 18.10 Uhr die Karlstraße und wollte nach links in die gleichlautende Straße abbiegen. Hierbei erkannte sie einen dort fahrenden, 52 Jahre alten Rennrad-Lenker und hielt mit ihrem T-Roc an, da die Fahrbahn aufgrund parkender Fahrzeuge verengt war. Der Mann prallte mit seinem Fahrrad frontal gegen die linke Seite des Pkw und wurde über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in die Klinik. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3 000 Euro.