Mit lebensbedrohlichen Verletzungen ist am Mittwochvormittag ein 68-jähriger Radfahrer nach einem Sturz vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. Der Mann fuhr kurz vor elf Uhr im Gewerbegebiet Tobelwasen den Tobelwasenweg in Richtung Zeller Straße entlang. Kurz nach der Einmündung der Rosenstraße überfuhr er eine quer über die Straße verlaufende Kabelbrücke und kam im Anschluss zu Fall. Durch den Sturz zog sich der 68-Jährige unter anderem schwere Kopfverletzungen zu. Einen Radhelm hatte er nicht getragen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallsachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt.