Schon seit mehreren Monaten hatte eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizei den bereits einschlägig vorbestraften Mann im Visier. Im Zuge anderer Ermittlungen gewonnene Verdachtsmomente, dass der 51-Jährige in größerem Stil mit Kokain handeln soll, konnten nach und nach erhärtet werden.

Blaulicht Esslingen: 180 Gramm Kokain und rund 6.800 Euro mutmaßliches Dealergeld

Mit einem von der Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkten, richterlichen Beschluss durchsuchte die Polizei am Montag die Esslinger Wohnung des Beschuldigten. Dort fanden und beschlagnahmten die Ermittler nicht nur über 180 Gramm Kokain, das bereits in zahlreiche Einzelportionen verpackt war, sondern auch rund 6.800 Euro mutmaßliches Dealergeld.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der Beschuldigte, bei dem es sich um einen griechischen Staatsangehörigen handelt, am Dienstag beim Amtsgericht Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.