Am Samstagabend kurz nach 20.30 Uhr teilten zwei 18-Jährige der Polizei mit, dass in der Kirchheimer Straße in Neuffen eine männliche Person mit einem Sturmgewehr stehe und auf die beiden Jugendlichen gezielt habe. Wie sich am Ende heraus stellte, handelte es sich jedoch um ein Softairgewehr mit leerem Munitionsmagazin.

Vor Gebäude gelockt und festgenommen

Gegenüber den Jugendlichen habe der Schütze geäußert, dass, wenn ein Magazin eingeführt wäre, er jetzt schießen würde. Der 44-Jährige wurde von den Beamten unter einem Vorwand vor das Gebäude gelockt und vorläufig festgenommen. Da sich der Mann bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung nicht beruhigen ließ und sich immer wieder den Anordnungen der Polizei widersetzte, musste dieser am Boden fixiert werden.

Täuschend echte Nachbildung

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Auf dem Wohnzimmertisch lag eine täuschend echt aussehende Nachbildung eines Sturmgewehres G3. Das Softairgewehr mit leerem Munitionsmagazin sowie den dazugehörenden Plastikkügelchen wurden sichergestellt.
Der 44-Jährige wird sich nun wegen mehrerer Anzeigen verantworten müssen. Verletzt wurde glücklicher Weise niemand.